Akutaping

Startseite / Akutaping
Akutaping

Akutaping

Akutaping ist eine erweiterte Form des Kinesiotaping und wird als Behandlungsmethode im Bereich des Bewegungsapparates, vor allem aber der Muskeln-, Bänder- und Gelenkpartien, in akuten oder chronischen Fällen eingesetzt.

Die Bezeichnung Akutaping geht aus den Wörtern Akupunktur und dem englischen Begriff „tape“ zu deutsch „Band“ hervor.

Die elastischen Tapes werden über entsprechende Akupunkturpunkte und Meridiane geklebt und sorgen hierüber für eine wirkungsvolle Stimulation entsprechender Areale.

Durch die spezielle Anlagetechnik des Aku-Tape , wird die Haut über dem Schmerzareal angehoben und gedehnt, hierdurch wird wieder mehr Raum im Schmerzgebiet erzielt und somit der Blut- und Lymphfluss gesteigert. Außerdem wird eine bindegewebliche Massage Wirkung erzielt, welche ebenfalls den gesamten Fluss anregt.

Im Gegensatz zum starren Tape, das über die Ruhigstellung wirkt, wirkt das dehnbare Aku-Tape über die Bewegung.

Kleine Pflaster, große Wirkung

Akupunktur ohne Nadeln mit den sogenannten Cross-Tapes!

Eine wunderbare Ergänzung zum Aku-Taping bieten kleine gitterartige Pflaster, welche direkt auf Akupunktur-Punkte geklebt werden und somit diese ganz gezielt stimulieren.

Taping wird nicht nur bei Schmerzen am Bewegungsapparat angewendet, sondern können auch bei nervlich oder internistisch bedingten Beschwerden, wie z.B. Schlafstörungen, Unruhezuständen, Menopause, Verdauungsstörungen u.v.m.,
zum Einsatz gebracht werden.

Die Tapes sind angenehm zu tragen und halten sogar unter der Dusche.